Geschichte

Die Geschichte der Piraten im Rems-Murr-Kreis

September 2009
Kurz nach unserer ersten Bundestagswahl, bei der wir 2% erreichten, findet im Kesselhaus in Schorndorf der erste Stammtisch der Piraten im Rems-Murr-Kreis statt. Zu dieser Veranstaltung kann der damalige Organisator Konstantin Lübeck 16 Piraten und Interessierte begrüßen.

November 2009
Joachim Wagner, später Generalsekretär des Bezirksverbands der Piratenpartei, wird zu unserem Kreiskoordinator gewählt.

April 2010
Benjamin Strufe, [Name entfernt] und Volker Dyken werden zu Landtagskandidaten der Wahlkreise Schorndorf, Waiblingen und Backnang für die Landtagswahl 2011 gewählt. Dyken tritt später auch als unser Bundestagskandidat 2013 im Wahlkreis Waiblingen und als Kreistagskandidat bei der Kommunalwahl 2014 in Waiblingen an und arbeitet in den Jahren 2012 und 2013 auf Bundesebene bei den Sozialpiraten und der AG Justizpolitik am Wahlprogramm mit.

Mai 2010
Eine Projektgruppe um Thomas Götz baut in Rudersberg den Katamaran, mit dem wir im Juli an der Murr-Regatta des JuZe Backnang teilnehmen.

Juli 2010
Wir beginnen mit der Unterschriftensammlung, um für die Landtagswahl zugelassen zu werden. Notwendig sind hierfür – wie bei jeder Landtagswahl – 150 Unterschriften in jedem der drei Wahlkreise Backnang, Waiblingen und Schorndorf

November 2010
Philip Köngeter wird unser neuer Kreiskoordinator. In den Folgejahren wird er noch dreimal wiedergewählt.

Januar 2011
Wir reichen über 500 Unterschriften aus den drei Wahlkreisen des Rems-Murr-Kreises ein und schaffen damit die Zulassung zur Landtagswahl.

Februar 2011
Wir übergeben den Bewohnern des Limeshofs in Welzheim im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Vorfeld der Landtagswahl als einzige Partei ihr Wahlprogramm als Hörbuch auf CD.

März 2011
Die Piraten erreichen 2,1% bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg. Im Rems-Murr-Kreis ist Backnang mit 1,6% der stärkste Wahlkreis. In Welzheim erreichen wir 2,8%.

August 2011
Philip Köngeter gründet die Initiative „Netzausbau Welzheim“ mit der gleichnamigen Facebook-Gruppe, sammelt Beschwerden von Mobilfunknutzern und tritt mit diesen an einen Mobilfunkbetreiber heran, um eine Verbesserung der Netzabdeckung zu erreichen. In Folge des von der Initiative aufgebauten Drucks baut der Anbieter sein Netz im Folgejahr aus. Ab 2012 widmet sich die Gruppe als „Netzausbau Rems-Murr-Kreis“ dem Ausbau und der Modernisierung der Handy- und Datennetze im gesamten Kreis.

November 2011
Wir äußern uns als erste Partei zum Winnender Patientendaten-Skandal und beleuchten qualifiziert das Thema Sicherheit sensibler Daten.

Dezember 2011
Die RMK-Piraten erhalten eine Einladung vom Zeitungsverlag Waiblingen und beantworteten Fragen rund um das Internet und seine vermutlich zukünftige Entwicklung.

Januar 2012
Die Piraten im Rems-Murr-Kreis machen sich gegen das Copyright-Abkommen ACTA stark, nehmen an allen Demonstrationen in Stuttgart teil und leisten Aufklärungsarbeit im Rems-Murr-Kreis. Im Juni wurde ACTA schließlich aufgrund bundesweiter Proteste ad acta gelegt.

März 2012
Wir reisen mit nahezu allen Aktiven ins Saarland, um die Saar-Piraten im Wahlkampf bei der vorgezogenen Neuwahl des Landtags zu unterstützen. Zusammen mit anderen BaWü-Piraten machen wir einen guten Job – die Saarländer erreichen 7,4%.

MaI 2012
Der Stammtisch Backnang unter der Leitung von Sven Widmann nimmt sich den umstrittenen Planungen zum Bürgerpark Hagenbach an. Auf dem aus den Nähten platzenden Piratenstammtisch bildet sich eine überparteiliche Allianz für mehr Bürgerbeteiligung, der sogar einige Stadträte angehören. Der Bürgerpark wird schließlich unter dem starken öffentlichen Druck wieder fallen gelassen.

September 2012
Mit Diemo Krüger und Volker Dyken wurden zwei Piraten von den Mitgliedern der Landespartei auf die Landesliste zur Bundestagswahl 2013 gewählt. Dyken beerbte später Krüger auch als Direktkandidat für den Wahlkreis Waiblingen.

Mai 2013
Wir beschließen erste Teile unseres Kommunalwahlprogramms für 2014.

August 2013
Wir veranstalten unsere erste Kryptoparty zur Datensicherheit und einen Infoabend zum bedingungslosen Grundeinkommen im Schwanen in Waiblingen.

September 2013
Nachdem wir bei der Landtagswahl noch mehr als einen halben Prozentpunkt hinter dem Landesschnitt lagen, schaffen wir es, mit gut 2% bei der Bundestagswahl 2013 fast im Bundesdurchschnitt der Piratenpartei zu liegen – umso bemerkenswerter, weil wir den gesamten Wahlkampf mit nur 4 aktiven Piraten bestritten haben.

Dezember 2013
Manfred Sacher wird unser Spitzenkandidat für die Regionalversammlung. Im Kreistagswahlkreis X (Welzheim, Rudersberg, Kaisersbach und Alfdorf) wird Philip Köngeter Spitzenkandidat.

Januar 2014
Nachdem wir den Kreistagswahlkreis IV (Waiblingen) mit Volker Dyken und Doris Kimmel-Junghändel (Bild) aufgestellt haben, beschließen wir den zweiten Teil unseres 24seitigen Kommunalwahlprogramms.

März 2014
Für unsere Kreistagswahlvorschläge können wir jeweils 50 Unterschriften beim Landratsamt einreichen und werden zur Wahl zugelassen.

Mai 2014
Bei der Kreistagswahl erreichen wir 1,8% im Wahlkreis X und 1,3% im Wahlkreis IV.

Juli 2014
Volker Dyken wird zum 2. Vorsitzender des Bezirksverbands Stuttgart der Piratenpartei gewählt.

August 2014
Philip Köngeter startet die Initiative für ein schnelles Internet in Welzheim und reicht die erste Petition in der Geschichte der Stadt im Büro des Bürgermeisters ein.

Februar 2015
Im Vorfeld der Landtagswahl 2016 wählen wir bereits unsere neuen Landtagskandidaten.

März 2015
Wir beginnen mit der Unterschriftensammlung für die Wahlzulassung – wieder brauchen wir 150 Unterschriften pro Wahlkreis.

 

April 2015

Piraten aus dem Rems-Murr-Kreis helfen in der AG Landespolitik, das Wahlprogramm zu überarbeiten, sprachlich zu vereinheitlichen und bereiten weitere Anträge für den Landesparteitag im September vor. Die Redaktionsarbeit am Wahlprogramm wird noch bis Dezember andauern.


Juli 2015

Mit Volker Dyken und Robert Merz werden zwie Rems-Murr-Freibeuter in den Bezirksvorstand der Piratenpartei gewählt.  Dyken bekleidet nunmehr das Amt des 1. Vorsitzenden, Merz das des Stellvertreters. Piraten aus dem Kreis nehmen an der „Freiheit statt Angst“-Demo in Stuttgart teil.


August 2015

Wir nehmen an einer Mahnwache wegen eines Brandanschlags in Weissach im Tal teil.


September 2015

Philip Köngeter versorgt Refugees und Bürger von Welzheim mit Freifunk. Das Freifunknetz in der Waldmetropole ist das größte frei zugängliche WLAN-Netz in der Region.


Oktober 2015

Rems-Murr-Freibeuter helfen bei Aufstellungsversammlungen in anderen Wahlkreisen, damit wir auch dort zur Landtagswahl antreten können.


Dezember 2015

Wir unterstützen nach Fertigstellung unserer Unterschriftensammlung auch andere Wahlkreise, damit die dortigen Piraten ebenfalls zur Landtagswahl antreten können. Piraten von hier helfen insbesondere in Schwäbisch Gmünd, Ludwigsburg und Heilbronn.


Januar 2016

Der Kreiswahlleiter lässt unsere Kandidaten Doris Kimmel-Junghändel, Benjamin Bullmann und Philip Köngeter zur Landtagswahl zu. Damit treten wir wieder in allen drei Wahlkreisen des Rems-Murr-Kreises zur Landtagswahl an. Zusätzlich wird auch Volker Dyken im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd zur Landtagswahl zugelassen, so dass dort die Piraten auch auf dem Wahlzettel stehen.


Februar 2016

Auf einer Demonstration für ein buntes und vielfältiges Backnang spricht der von uns eingeladene Politische Geschäftsführer der Piratenpartei Deutschland, Kristos Thingilouthis, gegen Rassismus und Fremdenhass. Im Landtagswahlkampf bringen wir über 800 Plakate im Rems-Murr-Kreis aus – nur bei der Bundestagswahl 2013 waren es mehr.